2015/2016
paul schneider von esleben – das erbe der nachkriegsmoderne

aufgabe
entwicklung einer szenografie für die wanderausstellung anlässlich des 100. geburtstags von paul schneider von esleben

konzept
das konzept zur ausstellungsgestaltung reagiert auf die stilistische vielfalt des werkes von paul schneider von esleben und die bruchstückhafte exponatsammlung mit wandelementen, die das thema „facette“ räumlich erlebbar machen. die module diese facettenwände sind sowohl einzeln als auch in grösseren bildzusammenhängen bespielbar. die materialität der elemente (pulverbeschichtete metallpaneele) ist eine hommage an paul schneider von esleben, der beim mannesmann-hochhaus in düsseldorf erstmals in deutschland eine metallpaneelfassade realisierte.

grafik
nane weber – blick heben

fotos
markus luigs
claudia dreyße

1a-url.de - kostenloser Webcounter