2006
deutsches museum münchen | abteilung chemie

aufgabe
konzeption der neugestaltung des museumsbereichs

konzept
eine überdimensionale, in einzelne lamellen aufgelöste molekülwolke überlagert den vorhandenen ausstellungsraum. so entsteht ein amorphes ausstellungssystem innerhalb der geometrischen raumstruktur, welches den besucher mitnimmt auf eine „reise zu den kleinsten teilchen“.

mit/für: facts+fiction gmbh, agentur für live-kommunikation, köln

1a-url.de - kostenloser Webcounter